MESSMANN-VERSICHERT

Persönlich. Digital.

Ø 5.0 ★★★★★ 135 Google-Rezensionen

Sicher und geschützt arbeiten Datenschutz gilt auch im Homeoffice

Mit der Corona-Krise sind viele Arbeitnehmer nicht nur tageweise, sondern dauerhaft ins Homeoffice gewechselt. Für die IT-Struktur und damit den Datenschutz ist das eine Herausforderung. Zumal sich seit 2018 mit dem Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung der Datenschutz in Unternehmen deutlich verschärft hat. Bei Verstößen drohen Abmahnungen und Geldstrafen.

Umgang mit sensiblen Daten im Homeoffice

Dem Umgang mit sensiblen Daten im Homeoffice kommt daher eine große Bedeutung zu. Mitarbeiter müssen sowohl im Firmenbüro als auch im Homeoffice gewährleisten, dass keine unbefugten Dritten, wie Familienangehörige oder Mitbewohner, Einsicht in die Arbeit haben. Der Monitor muss daher beim Verlassen des Arbeitsplatzes gesperrt werden. Unterlagen müssen weggeräumt und möglichst sogar eingeschlossen werden.


Berufliche E-Mails sollten zudem nicht an die eigene private E-Mail-Adresse weitergeleitet oder Daten auf einen privaten USB-Stick übertragen werden. Die Nutzung eines privaten Sticks ist außerdem auch hinsichtlich der IT-Sicherheit zu vermeiden. Darüber könnte Schadsoftware auf den Firmen-PC übertragen werden und damit ins Netzwerk des Unternehmens gelangen.

IT-Sicherheit: Was jeder selbst tun kann

Ohnehin öffnete das mobile Arbeiten verstärkt Einfallstore für Hacker. Zum einen nutzen Cyberkriminelle die Unkenntnis vieler Mitarbeiter aus und versuchen mit Phishing-E-Mails ihre Schadsoftware zu verbreiten. Zum anderen sind die Heim-Netzwerke oft nicht ausreichend geschützt


Arbeiten Mitarbeiter zu Hause über eine WLAN-Verbindung, ist ein starkes Passwort wichtig. Leichte Passwörter ermöglichen Hackern einen einfachen Zugang ins Netzwerk. Zudem empfehlen Experten, am besten die aktuelle WPA2-Verschlüsselung zu aktivieren. Dazu muss am Router die erweiterte Einstellung (manchmal auch Konfiguration genannt) aufgerufen werden. Dort kann meist unter dem Punkt Sicherheit oder auch Authentifizierung WPA/WPA 2 aufgerufen werden.


Der Digitalverband Bitkom rät außerdem, aktuelle Softwareversionen und Antiviren-Software zu verwenden. Updates sollten regelmäßig installiert werden. Vorsicht sei außerdem bei E-Mails von unbekannten Absendern geboten, aktuell besonders mit Corona-Bezug. Darüber könne Schadsoftware verbreitet werden.

Was das Unternehmen für die IT-Sicherheit tun kann

Hier raten Experten, einen VPN-Zugang zu nutzen. Dieses Virtual Private Network (VPN) kann jedoch nur der Arbeitgeber einrichten. Darüber wird dann der Datenverkehr verschlüsselt,. und Außenstehende können keinen Einblick nehmen. Eine Alternative dazu stellen cloud-basierte Dienste dar.

Sonstiger Schutz in Zeiten des Homeoffice

Neben Datenschutz und IT-Sicherheit ist die eigene Versicherung während der Arbeitszeit zu Hause nicht ganz unwichtig. Vor allem die Frage, wann es sich bei einem Unfall um einen Arbeitsunfall handelt und wann nicht, beschäftigt Juristen immer wieder.

Ronny Meßmann

Versicherungskaufmann und Versicherungsmakler

Du hast allgemeine Fragen oder konkrete Fragen zu deinem Versicherungsvertrag? Dir ist ein Schaden entstanden, den du melden möchtest? Ruf mich an oder schreibe mir eine Nachricht.

Telefon

(Mo bis Fr 8-20 Uhr)

03381 212 487

Anrufen

WhatsApp

(Mo bis Fr 8-20 Uhr)

0176 241 777 45

Nachricht

WhatsApp Web

(Mo bis Fr 8-20 Uhr)

0176 241 777 45

Nachricht

Kontaktformular

SSL-verschlüsselt

Öffnen

E-Mail

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nachricht

Bewertungen auf Google

Stephanie Röhl

Stephanie Röhl

In einer misslichen Lage super nett weiter geholfen. Nur zu empfehlen! Vielen Dank
Lisa Döhlinger

Lisa Döhlinger

Ich habe den WhatsApp Service genutzt und bin begeistert wie schnell ich meine eVB Nummer für die Zulassungsstelle bekommen habe. Nur zu empfehlen.
Cornelia Roloff

Cornelia Roloff

Immer Parat und zu jeder Zeit eine Antwort. Gut aufgehoben und schon oft weiterempfohlen ohne Bedenken.

Lesermeinung

Wenn du inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel hast, kannst du mich Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ich lese deine Zuschrift, bitte aber um Verständnis, dass ich nicht jede beantworten kann.

Blog abonnieren

Du möchtest über neue Artikel benachrichtigt werden? Dann trage deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf "Abonnieren".